News

Der direkte Kontakt

Robert Spleiss AG, Bauunternehmung
Seestrasse 159
CH-8700 Küsnacht

Telefon 044 385 85 85
Fax 044 385 85 07
info [at] robert-spleiss.ch

Karriere bei Spleiss: Von der Lehre bis zum Bauführer | 08.05.2017

Zur Person Luca Müller

Er hat im Alter von 26 Jahren beruflich bereits einiges erreicht. Nach der 3-jährigen Maurerlehre hat er kurz als Maurer gearbeitet und bald darauf die Vorarbeiter-, Polierschule sowie die Bauführer-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Heute setzt er seine erworbenen Kompetenzen als talentierter Bauführer ein.

Luca Müller

Pascal Bührer, unser Neubau-Spartenleiter, hat im folgenden Interview mit Luca Müller über seine Ziele und Vorstellungen gesprochen.

Luca, seit wann wusstest Du, dass Du mal im Baugewerbe landest?
Das war eher ein Zufall, denn ich habe mir verschiedene Berufe angeschaut. Mit den Händen etwas zu machen und bei jedem Wetter draussen zu arbeiten, hat mir dann am besten gefallen und zugesagt. Aus diesem Grund habe ich mich für die Lehre als Maurer entschieden.

Warum hast Du Dir die Robert Spleiss AG als Ausbildungsbetrieb ausgewählt?
Bekannte von meinen Eltern haben von der Robert Spleiss AG als möglicher Lehrbetrieb erzählt und mir vorgeschlagen eine Schnupperlehre zu machen. Ich habe 3 verschiedene Schnupperlehren absolviert und mich dann für die RSAG entschieden, da mir das Arbeitsklima und der Umgang untereinander hier am besten gefallen hat.

Du bist noch recht jung für die Stelle eines Bauführers. Was gehört Deiner Meinung nach dazu, um als ein guter Bauführer tätig zu sein?
Der Umgang mit verschiedenen Menschen sollte Freude machen. Mögliche Probleme frühzeitig erkennen und lösen können, sowie die Kosten im Griff zu haben. Dies ist allerdings einfacher gesagt als getan, als Bauführer kommen immer wieder neue Herausforderungen für die es keine Pauschallösung gibt. Deshalb sollte man auch offen gegenüber Neuem sein, denn dieser Beruf erfordert viel Flexibilität.


Das Thema Weiterbildung steht bei der Robert Spleiss AG mit dem prägnanten Namen Ponte Rosso ganz oben.
Das Thema Weiterbildung steht bei der Robert Spleiss AG mit dem prägnanten Namen Ponte Rosso ganz oben.


Mit den Aufgaben wächst bekanntermassen die Verantwortung. Was war die größte Hürde, die Du bezwingen musstest, um die Führungsaufgabe professionell ausfüllen zu können?
Innerhalb der Firma wird immer geholfen und unterstützt. Es wissen auch alle, dass ich noch sehr jung bin und Fehler passieren können. Die grössten Hürden kommen aber meistens erst dann, wenn man alleine gestellt ist und die Verantwortung für die Arbeit der Gruppe trägt. Es ist nicht immer einfach, zu seinen Fehlern zu stehen, jedoch haben auch diese meistens einen Lerneffekt.

Was sind Deine Pläne und Vorstellungen für die nächsten Jahre?
Ich bin nun seit knapp 6 Monaten als Bauführer tätig und denke, dass ich mindestens noch 2 Jahre brauche, um wirklich selbstständig arbeiten zu können. Was die Zukunft bringt, weiss ich jetzt noch nicht. Ich sehe diese aber weiterhin bei der Robert Spleiss AG.

Welche konkrete Unterstützung wünschst Du Dir von Deinem Unternehmen, für das Du tagtäglich arbeitest?
Dass ich bei Problemen und Fragen die Hilfe erhalte, die ich brauche, um mein Know-How im Bereich der Bauführung zu erweitern. Die Unterstützung, die Zusammenarbeit und das Vertrauen waren bis jetzt super! Und wer weiss was dann noch alles kommt?

Danke Dir für das Gespräch.
Pascal Bührer

spleiss.news